Was bedeutet Geomarketing für Ihr CRM?

Geomarketing ist eine wichtige Grundlage für unternehmerische Entscheidungen hinsichtlich Standortwahl, Vertriebsoptimierung und Kundenbeziehungsmanagement. Doch was bedeutet Geomarketing nun konkret für das CRM Ihres Unternehmens?

Grundlage des Geomarketings ist die Geokodierung von Adressen. Dies können Adressen von  Kunden, Servicestellen, Geschäftspartnern, Konkurrenten oder auch Firmen sein, zu denen Sie noch keinerlei Verbindung haben. Neben den Standorten jener Firmen stellen die Karten weitere Informationen mit Adressbezug dar. Beispiele hierfür sind  Branchencodes, Umsätze, Verkaufschancen, aber auch konkrete Namen der Ansprechpartner und der Entscheidungsträger. Anhand gezielter Abfragen können Sie sich unterschiedlichste Sachverhalte visualisieren lassen: gewonnene, offene und verlorene Verkaufschancen pro Vertriebsgebiet, die Häufung von Störungen oder beispielsweise das Volumen an erstellten Angeboten pro Vertriebsgebiet.

Darstellung von Verkaufschancen in Kreisflächen
Darstellung von Verkaufschancen als Heatmap

Darstellungsweisen im Geomarketing

Die mit den geokodierten Adressen verbundenen Daten werden entweder als absolute oder relative Größen dargestellt. Kreisflächen mit farblicher Abgrenzung zeigen Summen, Durchschnittswerte, minimale oder auch maximale Werte an. Sogenannte Heatmaps funktionieren dagegen wie „Temperaturanzeiger“. Sie zeigen die räumliche Intensität zu einer bestimmten Fragestellung an – dort, wo es tiefrot ist, liegen die Werte am höchsten. Mit den Wärmebildern lassen sich z.B. die Kundendichte, die realisierten Verkäufe oder die Anzahl an laufenden Werbekampagnen raumbezogen darstellen.

Um Ihr eigenes CRM voranzutreiben, erweist sich auch die Umkreissuche als effektive Methode. Dabei identifiziert das Tool alle in Ihrem Adressbuch registrierten Kontakte, die sich in einem festgelegten Umkreis eines Referenzpunktes befinden. Im Vorfeld von Meetings, Besuchen und Auslieferungen dagegen hilft Ihnen die Routenplanung weiter.

Was haben Sie von Geomarketing?

Mithilfe von Geomarketing lernen Sie Ihre Kunden besser kennen und verstehen. Dies erfolgt nicht auf persönlicher oder subjektiver Ebene,  sondern auf  einer analytischen, objektiven Basis. Anhand ausgewählter Kriterien erkennen Sie schnell Gemeinsamkeiten. Diese bilden Ihre Grundlage, um entsprechende Kunden-Typen zu identifizieren und zu beschreiben. Wenn Sie die Bedürfnisse und Verhaltensmuster der unterschiedlichen Kunden-Typen kennen, dann können Sie Ihre Marketingmaßnahmen zielsicher ausrichten, Beziehungen optimieren und Ihre Verkaufschancen erhöhen:

Besseres Verstehen Ihre Kundenstruktur

Einfaches Erkennen Ihrer Marktpotentiale

Besseres Erreichen und ideales Betreuen Ihrer Kunden

Gezieltes Eingehen auf regionalspezifische Bedürfnisse

Effizientes Steuern Ihres Marketings und Vertriebs

Minimieren von Streuverlusten

Geomarketing – die Wunderwaffe für Ihr CRM?

Durch räumliche Analysen erhalten Sie demnach wichtige Erkenntnisse, aus denen Sie geeignete Maßnahmen und effiziente Lösungen ableiten können. Geomarketing als Wunderwaffe für das CRM zu bezeichnen, wäre dennoch etwas dick aufgetragen. Die Nutzung von Geomarketing-Tools verspricht keine automatische Erfolgsmaximierung. Jedoch hilft sie Ihnen bedeutend bei Ihrer Entscheidungsfindung und Planung. Geomarketing setzt Sie daher in die beste Position, um Ihre eigenen Ziele durch intelligent gewählte Maßnahmen zu erreichen.

 

Geomarketing und CAS genesisWorld

Selbstverständlich können Sie auch mit der CRM-Lösung CAS genesisWorld alle Chancen des Geomarketings nutzen. Informieren Sie sich in unserer Broschüre über das Modul Geomarketing. Bei Fragen wenden Sie sich gerne per E-Mail an unseren Berater Herrn Oliver Nemeczek.

 

Autorin: Daniela Berg, freie Autorin
Ansprechpartner für fachliche Fragen: Oliver Nemeczek
Bildquellen: CAS Software AG