Vergleichsstudie „Top Job“: Bei itdesign arbeitet man gerne

Seit nunmehr 10 Jahren ermittelt und prämiert Top Job herausragende Personalarbeit im deutschen Mittelstand. Die itdesign GmbH hat im Jubiläumsjahr zum 2. Mal den Sprung in die Riege dieser ausgezeichneten Arbeitgeber geschafft und belegt in der Größenklasse A (bis 100 Mitarbeiter) den 2. Platz. Die Geschäftsführer Johannes Koppenhöfer und Jörg Leute erhalten von Mentor Wolfgang Clement im Landschaftspark Duisburg-Nord das Gütesiegel „Top Job“.

Weiterbildung, Mitarbeiterumfragen und Transparenz

Die Software-Spezialisten von itdesign beraten ihre Kunden nicht nur, sondern liefern auch Lösungen rund um das Kundenbeziehungs-Management, kurz CRM, und das Project-Portfolio-Management. Im Gespräch mit den Kunden sind deshalb Erfahrung und Fachwissen ebenso gefragt wie soziale Kompetenz. Daher nimmt die Weiterbildung bei itdesign einen hohen Stellenwert ein. Hierzu gehören etwa wöchentliche Schulungen von Mitarbeiter zu Mitarbeiter, ein umfangreicher Fortbildungskatalog und das sogenannte Kompetenzmodell, das jedem einzelnen Beschäftigten seine Karriereperspektiven aufzeigt. „Damit wollen wir die Aufstiegschancen in unserem Unternehmen transparent gestalten und somit motivieren“, bringt es Johannes Koppenhöfer auf den Punkt. Um Transparenz geht es auch bei der jährlichen Führungskräftebewertung und der Mitarbeiterumfrage. „Die Ergebnisse stellen wir unseren Mitarbeitern ebenso vor wie die Maßnahmen, die wir ergreifen“, erläutert Jörg Leute.

Unternehmenswerte

Die Unternehmenswerte spielen eine zentrale Rolle und sind deshalb nach Möglichkeit immer sichtbar. Für Wachstum etwa steht eine Legostein-Pyramide, die mit jedem Mitarbeiter einen Stein mehr erhält. „So sind unsere Firmenwerte täglich präsent und sorgen für eine zusätzliche Dynamik“, weiß der Personalverantwortliche Andreas Günzel aus Erfahrung. Die Belegschaft hat diese Werte bei einem zweitägigen Firmentreffen erarbeitet. Und jedes Jahr kommen sie erneut auf den Prüfstand. itdesign hatte sich erfolgreich dem wissenschaftlichen zweistufigen Verfahren des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen gestellt. Das Kernstück der Untersuchung durch Institutsdirektorin Prof. Dr. Heike Bruch war eine Online-Befragung aller Mitarbeiter. Parallel dazu haben die Personalverantwortlichen der teilnehmenden Firmen Auskunft über ihre Arbeit gegeben. „Zum einen ist die Auszeichnung natürlich eine tolle Bestätigung unserer Arbeit und ein großes Lob unserer Beschäftigten. Zum anderen wird uns das Gütesiegel sicherlich auch helfen, gute neue Mitarbeiter zu finden“, freut sich Koppenhöfer. Im Schnitt arbeiten 359 Mitarbeiter bei den 94 besten Arbeitgebern im Mittelstand. Fast jede dritte der „Top Job“-Firmen 2012 ist ein Familienunternehmen. Die Tatsache, dass darunter 14 Weltmarktführer und 21 nationale Marktführer sind, beweist, dass gute Arbeitgeber auch wirtschaftlich erfolgreich sind. Mehr als die Hälfte der Firmen zahlt ihren Mitarbeitern folgerichtig eine übertarifliche Entlohnung. Informationen zu den weiteren ausgezeichneten Preisträgern und zum Projekt Top Job gibt es unter www.topjob.de.