Umfrage zur Weiterbildung & Follow-up bei itdesign

Auf die Weiterbildung der Mitarbeiter wird bei itdesign großer Wert gelegt. Um als Unternehmen die Angebote im Bereich der Weiterbildung zielgerichtet und noch wirkungsvoller gestalten zu können, wurden die Mitarbeiter 2013 ausführlicher zu ihrer Zufriedenheit mit den betrieblichen Fortbildungsmöglichkeiten befragt. Mit der Analyse dieser Ergebnisse befasste sich Jette Leonhardt im Rahmen ihrer Masterarbeit. Sie studierte bis vor kurzem Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung/ Weiterbildung an der Universität Tübingen.

Teilnehmerzufriedenheit als Indikator

Als Indikator für die Weiterbildungsqualität wurde bewusst die Teilnehmerzufriedenheit gewählt, da bei itdesign die Zielsetzung verfolgt wird, das Angebot an den Wünschen und Erwartungen der Mitarbeiter auszurichten. Die betriebliche Weiterbildung bei itdesign setzt sich aus wöchentlichen internen Schulungen, die von Mitarbeitern für ihre Kollegen gehalten werden, und externen Schulungen, die von externen Bildungsveranstaltern durchgeführt werden, zusammen. Die Mitarbeiter bilden sich aber auch auf dem informellen Weg weiter, indem sie beispielsweise Fachzeitschriften oder Blogs lesen und sich mit ihren Kollegen austauschen. Durch die Befragung ließen sich zahlreiche Verbesserungsansätze gewinnen, wie die Zufriedenheit sowohl mit dem externen als auch dem internen Schulungsangebot weiter gesteigert werden kann. Außerdem wurden Unklarheiten bezüglich interner Abläufe deutlich, diese konnten aber in der Zwischenzeit ausgeräumt werden.

Umsetzung der Ergebnisse

Beim letzten internen Quartalstreffen erfolgte die Präsentation der Ergebnisse gegenüber den Mitarbeitern. Außerdem wurden die Resultate innerhalb des Projektteams ausführlich diskutiert. Der erarbeitete Maßnahmenkatalog wurde mit der Geschäftsführung abgestimmt und wird nun sukzessive umgesetzt. Da itdesign die Weiterbildung seiner Mitarbeiter am Herzen liegt und das Unternehmen den Verbesserungsbedarf erkannte, verstärke ich, Julia Metzger, seit September das Team als Personalentwicklerin. Für mich ein günstiger Zeitpunkt, um in das Unternehmen einzusteigen und mich der Themen anzunehmen. So hat inzwischen beispielsweise ein Workshop zur Konkretisierung der offenen Themenwünsche für künftige Schulungsangebote stattgefunden. Bereits umgesetzt wurden im Speziellen Maßnahmen zur Transfer- und Qualitätssicherung bei externen Schulungen. Diesem Anliegen entsprechend wird seit Neuestem im Nachgang der Seminare ein Gespräch mit dem betreffenden Mitarbeiter zur Verankerung des Erlernten im Arbeitsalltag geführt. Außerdem findet standardmäßig eine Evaluation über das Fragebogen-Modul im intern genutzten CAS genesisWorld statt. Im Bereich der internen Schulungen sei als kleine flankierende Maßnahme das verstärkte Einbeziehen der Zuhörer über Quizfragen o.ä. genannt. Als zusätzliche Neuerung steht die Erweiterung des externen Weiterbildungskatalogs um Ansprechpartner mit eigenen Erfahrungswerten bevor. Außerdem sollen kurze Begleitartikel zu interessanten Neuentdeckungen im Unternehmensblog in Zukunft Lust auf Weiterbildung machen und das Thema präsent halten. Wir hoffen, mit diesen und anderen Maßnahmen aktiv etwas zur Verbesserung der Weiterbildungszufriedenheit zu tun. Sollten Sie Fragen zum Thema haben oder den fachlichen Austausch suchen, wenden Sie sich gerne an unsere Personalabteilung.